Hier können Sie den Baufortschritt vom Wander- und Hausboot- Projekt mitverfolgen.

Der Grundriss... so soll es aussehen!

 

 

Lieferung des Rumpfes

Die Firma Nagel aus Borchen hob in die Schiffsunterteile in unseren Vorgarten.

Aufbau des Ständerwerks

Die Teilnehmer aus dem Metallbereich haben das Ständerwerk aus Vierkant-Aluminium-Rohr hergestellt. Nach der Montage überdachen nun die Teilnehmer aus dem Holzbereich das Hausboot.

 

 

Auch die Presse ist schon aufmerksam geworden

Der Außenausbau geht weiter...

Teilnehmer aus dem Holz- und Metallbereich arbeiten nun zusammen am Außenausbau. Die Fenster werden eingebaut, die Terrasse am Bug ist für den Endbelag vorbereitet und sogar das Geländer für die Dachterrasse ist schon angebracht.

 

 

Vielen Dank!

Wir danken der DGS Stiftung Salzkotten für die finanzielle Unterstützung für unser Haus- und Wanderboot! 

Und wieder ein Artikel aus der Zeitung

Bauprojekt: Anpacken fürs eigene Hausboot

Am Berufsförderungszentrum St.Lioba arbeiten rund 40 Jugendliche seit Mai an dem Boot mit Dachterrasse

Paderborn. Der Vorgarten des Berufsförderzentrums St.Lioba ist zur Baustelle geworden - seit Mai steht dort ein Schiffsrumpf aus dem bis Ende November ein fertiges Hausboot werden soll.

Bootsausflüge als erlebnispädagogische Maßnahme habe man bereits auf dem Ijsselmeer gemacht. Allerdings seien diese relativ teuer, "da haben wir uns gedacht, dass können wir auch selber machen", sagt Geschäftsführer Ludger Lamping.

Hier geht es zum ganzen Artikel.

 

© Copyright 2016 Neue Westfälische

Auf geht´s an den Innenausbau

   
   

Die Fenster sind eingesetzt, das Hausboot von außen mit Holz verkleidet, der Kunstrasen auf den Terrassen verlegt. Auch das Steuerrad ist schon montiert.

Als nächsten wurden die Wände der einzelne Räume, wie z.B. Schlafkojen, Toilette und Dusche und vom Aufenthaltsraum von unseren Teilnehmern aus dem Holzbereich verkleidet. Der Innenanstrich hat schon begonnen.

Nächster Schritt: Einbau von Küche und Inneneinrichtung

 

 

Schiffstaufe am 13.05.2017

An unserem diesjährigen Tag der offenen Tür unter dem Motto "Alle in einem Boot", wurde unser Wander- und Hausboot durch den Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig auf den Namen "Lioba Cara" getauft.  Bevor Herr Lüttig die Sektflasche am Rumpf zerschlug, erteilte Diakon Alfons Neumann der "Lioba Cara" den kirchlichen Segen.

Der Name des Hausbootes wurde im Rahmen eines Namenswettbewerbs gewählt. Eine Teilnehmerin aus der aktuellen Berufsvorbereitenden Maßnahme hatte den Wettbewerb gewonnen.